Störungen
Gas- und Wasserstörung 0611 780-2201  |  Kontakt
Stromstörung (sw netz) 0611 145-3201  |  Kontakt
Störung Straßenbeleuchtung Kontakt

ESWE Lade STROM direkt

Für Gewerbe in Wiesbaden, die ein Elektrofahrzeug betreiben.

Wenn Sie in Ihrem Gewerbebetrieb ein Elektrofahrzeug flexibel zu jeder Tageszeit  aufladen wollen, bietet Ihnen ESWE Versorgung mit ESWE Lade STROM direkt hier eine besonders günstige und umweltschonende Alternative. Denn hier profitieren Sie – dank eines separaten Zählers – von einer niedrigeren Konzessionsabgabe und geringeren Netznutzungsentgelten und erhalten zusätzlich noch sauberen Naturstrom aus Wasserkraft.

Ihre Vorteile

  • Naturstrom aus Wasserkraft
  • Flexible Ladezeiten
  • Günstiger Arbeitspreis
  • Niedriger Grundpreis
  • Kurze Vertragslaufzeiten

Unser Service

  • Jährliche Zählerablesung
  • Verbrauchsorientierte Abschlagszahlungen
  • Jahresverbrauchsabrechnung
  • Beratung durch Gewerbekundenbetreuer telefonisch, per E-Mail oder vor Ort – von der computergestützten Energieberatung bis zum Verleih von Strommessgeräten
  • Stromausfallschutz
  • Kostenfreie Nutzung des Kundenportals

Laufzeiten

  • Vertragslaufzeit: 1 Monat
  • Kündigungsfrist: 2 Wochen zum Ende eines Kalendermonats

ESWE Lade STROM direkt

netto
brutto
Arbeitspreis
19,94 ct/kWh
23,73 ct/kWh
Grundpreis
4,50 €/Monat
5,36 €/Monat

gültig ab 1. Juni 2017

Zusatzinformationen für Gewerbe mit einem Jahresverbrauch unter 10.000 kWh

Vertragsgrundlage unserer Stromtarife

Vertragsgrundlage der Stromtarife der ESWE Versorgungs AG ist die „Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz“ (StromGVV) einschließlich der Ergänzenden Bedingungen der ESWE Versorgungs AG zur StromGVV sowie den jeweiligen entsprechenden Vertragsbedingungen.

Grund- und Ersatzversorgung für Kleingewerbe

Die Grund- und Ersatzversorgung für Haushaltsbedarf wie auch für Kleingewerbe (gemäß § 3 Nr. 22 EnWG) wird zu den Preisen von „ESWE Komfort STROM“ angeboten. Hierbei sind „Haushaltskunden“ im Sinne von § 3 Nr. 22 des Energiewirtschaftsgesetzes Letztverbraucher, die Energie überwiegend für den Eigenverbrauch im Haushalt oder für den einen Jahresverbrauch von 10.000 Kilowattstunden nicht übersteigenden Eigenverbrauch für berufliche, landwirtschaftliche oder gewerbliche Zwecke kaufen.
Für Gewerbekunden mit einem Jahresverbrauch über 10.000 Kilowattstunden gelten die „Preise und Bedingungen der Ersatzversorgung von Nicht-Haushaltskunden“.

Verrechnungspreise

Ist ein Stromwandlersatz eingebaut, werden Ihnen die vom Netzbetreiber erhobenen Preise für diese erweiterte Messeinrichtung zusätzlich in Rechnung gestellt.

Steuern und Abgaben

Die Nettopreise enthalten ab 1. Januar 2017:
Stromsteuer
Unternehmen des Produzierenden Gewerbes können beim Hauptzollamt einen Antrag auf eine nachträgliche Stromsteuerermäßigung stellen.
2,05 ct/kWh
KWKG-Aufschlag gem. Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz
0,438 ct/kWh
EEG-Umlage gem. Erneuerbaren-Energieen-Gesetz
6,880 ct/kWh
§19-Umlage (nach StromNEV)
0,388 ct/kWh
Offshore-Haftungsumlage (nach §17f EnWG)
-0,028 ct/kWh
Umlage zur Verordnung abschaltbaren Lasten (AbLaV)
0,006 ct/kWh
Konzessionsabgabe Schwachlaststrom
0,61 ct/kWh
Konzessionsabgabe andere Stromlieferungen
1,99 ct/kWh
Die Abrechnung erfolgt zu Nettopreisen, zu denen die Mehrwertsteuer von 19 Prozent hinzugerechnet wird.

Weitere Informationen zur Energiewirtschaft finden Sie auf der Internetseite des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) unter www.bdew.de

Zusatzinformationen für Gewerbe mit einem Jahresverbrauch über 10.000 kWh

Vertragsgrundlage der Strombelieferung

Vertragsgrundlage der Strombelieferung für Gewerbe mit einem Jahresverbrauch über 10.000 Kilowattstunden sind die individuell abgeschlossenen Sonderabkommen. Des Weiteren gelten die „Allgemeinen Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz“ (StromGVV) mit den Ergänzenden Bedingungen der ESWE Versorgungs AG.

Laufzeiten

Laufzeiten der Stromsonderabkommen hängen vom individuell abgeschlossenen Vertrag ab.

Preise und Bedingungen für die Ersatzversorgung nach § 38 EnWG

Für Gewerbekunden ohne Stromliefervertrag, die keine „Haushaltskunden“ im Sinne von § 3 Nr. 22 des Energiewirtschaftsgesetzes sind, gelten die „Preise und Bedingungen der Ersatzversorgung von Nicht-Haushaltskunden“. Hierzu zählen auch „Nicht-Haushaltskunden“ mit Leistungsmessung im Niederspannungsnetz, bei denen kein Anschlussvertrag besteht.

Verrechnungspreise

Ist ein Stromwandlersatz eingebaut, werden Ihnen die vom Netzbetreiber erhobenen Preise für diese erweiterte Messeinrichtung zusätzlich in Rechnung gestellt.

Steuern und Abgaben

Die Nettopreise enthalten ab 1. Januar 2017:
Stromsteuer
2,05 ct/kWh
oder ermäßigte Stromsteuer
Unternehmen des Produzierenden Gewerbes können beim Hauptzollamt einen Antrag auf eine nachträgliche Stromsteuerermäßigung stellen.
1,537 ct/kWh
KWKG-Aufschlag gem. Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz
0,438 ct/kWh
EEG-Umlage gem. Erneuerbaren-Energieen-Gesetz
6,880 ct/kWh
§19-Umlage (nach StromNEV)
0,388 ct/kWh
Offshore-Haftungsumlage (nach §17f EnWG)
-0,028 ct/kWh
Umlage zur Verordnung abschaltbaren Lasten (AbLaV)
0,006 ct/kWh
Konzessionsabgabe Schwachlaststrom
0,61 ct/kWh
Konzessionsabgabe andere Stromlieferungen
1,99 ct/kWh
Die Abrechnung erfolgt zu Nettopreisen, zu denen die Mehrwertsteuer von 19 Prozent hinzugerechnet wird.

Weitere Informationen zur Energiewirtschaft finden Sie auf der Internetseite des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) unter www.bdew.de

Stromkennzeichnung

Stromkennzeichnung