Störungen
Gas- und Wasserstörung 0611 780-2201  |  Kontakt
Stromstörung (sw netz) 0611 145-3201  |  Kontakt
Störung Straßenbeleuchtung Kontakt

Das ESWE-Wasserglas

Begehrtes Sammelobjekt zur "Rheingauer Weinwoche"

Jährlich lädt die „längste Weintheke der Welt" in Wiesbaden zum Genießen und gemütlichen Zusammensein ein: Anfang August präsentieren sich die besten Winzer der Region auf der "Rheingauer Weinwoche". Gute Tradition ist dabei auch der ESWE Wasserstand (Stand 47) mit dem begehrten ESWE-Sammelglas.

Das jeweilige Jahresglas ist streng limitiert auf 6000 Stück - und wird im Vorfeld nach einem Aufruf von ESWE Versorgung durch Bürgerinnen und Bürger gestaltet. So gingen 2017 z. B. 30 Motive ein. Über das passendste entscheidet eine Jury bei ESWE Versorgung. „Das ESWE-Wasserglas ist fester Bestandteil der Rheingauer Weinwoche“, erklärt Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG. „Deshalb ist es mir wichtig, jedes Jahr selbst Mitglied dieser Jury zu sein.“ Mitmachen kann jeder. Bei den Motiven ist eine Verbindung zu Wasser und/oder Wiesbaden erwünscht - aber keine Voraussetzung. Jahreszahl und ESWE-Logo sollten wegen des Sammelcharakters der Gläser eingearbeitet sein.

Das Motiv 2017


La WI est belle!


Das Wasserglasmotiv für die 42. Rheingauer Weinwoche (11. bis 20. August 2017) steht fest: Aus insgesamt 30 Vorschlägen wählte die Jury die Idee von Cherryl-Anne Carranceja (41) aus Wiesbaden. Sie prägte den Slogan „La Wi est belle“, angelehnt an das französische Lebensmotto „La vie est belle“ (Das Leben ist schön). In geschwungenen Buchstaben wird der Schriftzug das Wasserglas 2017 zieren, begleitet von zwei Friedenstauben. „Wasser ist Leben, und das Leben ist schön“, erklärt Cherryl-Anne ihre Idee. „Gleichzeitig wollte ich die Schönheit Wiesbadens unterstreichen.“ Seit 2011 lebt sie in der hessischen Landeshauptstadt. Ihre Mühe bei der Motivgestaltung wird mit einem Preisgeld von 500 Euro und zwei Kästen ihres Wasserglases belohnt. „Ich freue mich jetzt schon darauf, es auf der Weinwoche am Stand von ESWE Versorgung im Einsatz zu sehen“, sagt die Designerin. Hier wird sie ihr Glas auch persönlich präsentieren. Sie schwärmt: „Am Fest begeistert mich vor allem dieses friedliche Miteinander, das so sehr verbindet.“   Auf den zweiten Platz schaffte es Mechthild Manthey aus Wiesbaden (250 Euro Preisgeld). Dritter wurde Peter Ederer aus Wiesbaden (150 Euro Preisgeld). Beide sind damit automatisch für die Wahl 2018 nominiert.
Wie immer ist das Weinwoche-Glas streng limitiert: Von dem Sammelobjekt gibt es nur 6000 Stück. Zu haben ist es für einen Euro am Wasserstand von ESWE Versorgung auf der Rheingauer Weinwoche – aber nur, solange der Vorrat reicht. Der Verkaufserlös der Wassergläser ist natürlich wieder für einen guten Zweck bestimmt.

Präsentation am ESWE-Wasserstand (v. l.): Ralf Schodlok, Cherryl-Anne Carranceja und Rudolf-Lothar Glas

Ihr Motiv für das Wasserglas 2018

Wann können Sie Ihren Entwurf für 2018 einreichen?

  • Ihren Entwurf können Sie ab dem 1. April bis zum 31. Mai bei uns einsenden.
  • Eine Jury entscheidet anschließend über das Motiv 2018.

Wohin können Sie den Entwurf einsenden?

Ihren Vorschlag senden Sie bitte an:

ESWE Versorgungs AG
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Betreff: Wasserglas 2017
Konradinerallee 25
65189 Wiesbaden

oder per Mail an:

Was sollten Sie beachten?

  • Mitmachen kann jeder: Kinder, Erwachsene, Hobby-Künstler, Profis, Expressionisten und Impressionisten.
  • Beim Motiv sind der Vorstellung keine Grenzen gesetzt. Eine Verbindung zu Wasser und/oder Wiesbaden ist erwünscht - aber keine Voraussetzung.
  • Gedruckt wird in 6 Farben. Dies sind Echtfarben. Die Farben können nicht wie beim Papierdruck gemischt werden. Auch Farbnuancen sind nicht möglich. Z. B. sind hellblau und dunkelblau zwei verschiedene Farben.
  • Die Druckfläche ist 190 Millimeter lang und 75 Millimeter hoch. Die Vorlage steht hier zum Download zur Verfügung.
  • Der Entwurf soll die Jahreszahl und das Logo der ESWE Versorgung beinhalten.

Was können Sie gewinnen?

Die Gewinnerin oder der Gewinner wird auf der Rheingauer Weinwoche 2018 vorgestellt. Belohnt wird die Mühe mit einem Preisgeld von 500 Euro sowie zwei Kästen mit ESWE-Wassergläsern 2018.

Der Zweitplatzierte erhält 250 Euro und der dritte Platz bekommt 150 Euro für seinen Entwurf.

Wer bekommt das Geld der verkauften Gläser?

Der Verkaufserlös der Wassergläser ist jedes Jahr für einen guten Zweck bestimmt.

Downloadbereich

Wichtig für alle Teilnehmer: Das ESWE-Logo finden Sie oben links auf dieser Seite.

Ihre Ansprechpartnerin

Anke Auen
Anke Auen
Fon  0611 780-2399
Fax  0611 780-3530
Mail senden