DER FAHRZEUGMARKT WÄCHST

E-Mobilität bietet vielfältige Möglichkeiten für Sie

95 % der gefahrenen Strecken sind unter 50 Kilometer. Entsprechend oft kann ein E-Fahrzeug die Lösung sein.

Egal, wie sich fortbewegen möchten, ob alleine, oder mit Mitfahrern, mit und ohne Gepäck – E-Fahrzeuge gibt es in fast allen Kategorien.

Folgende Fahrzeug-Grundtypen sind gebräuchlich:

PKW und Kleintransporter

Je nach Hersteller, Konzept und Bedarf des Nutzers gibt es sowohl den reinen Elektromotor, den Elektromotor mit zusätzlichem Generator (Range Extender) und den Verbrennungsmotor mit zusätzlichem E-Antrieb (Plug-in-Hybrid)  als Unterstützung bei Leistung und Kraftstoffersparnis.

Krafträder

Auf dem Markt sind am häufigsten Elektroroller mit Versicherungskennzeichen, die schon ab 16 Jahren und mit Führerscheinklasse AM gefahren werden dürfen.

Aber auch andere Mopeds und Motorräder werden angeboten.

Akkutechnik und Qualität der Fahrzeuge bestimmen den Preis maßgeblich.

Elektrofahrräder

Hier unterscheidet man Pedelecs, bei denen die Muskelkraft bis 25 km/h elektrisch unterstützt wird (führerscheinfrei),

und E-Bikes, die wahlweise mit E-Motor bis 40 km/h erreichen (Führerscheinklasse AM und Helm erforderlich).

Je nach Qualität der Fahrräder differieren die Preise beträchtlich.

Elektrofahrzeugfinder

Welche Fahrzeugtypen es aktuell gibt und was die automobile Zukunft bringt, zeigt die folgende Übersicht. Diese Datenbank wird von stromdrive.de angeboten.

10800000 5000