Störungen
Gas- und Wasserstörung 0611 780-2201  |  Kontakt
Stromstörung (sw netz) 0611 145-3201  |  Kontakt
Störung Straßenbeleuchtung Kontakt

Wir bilden für den Markt aus

Zwei kaufmännische Ausbildungsberufe werden bei ESWE angeboten

Jedes Jahr starten junge Menschen ihre kaufmännische Ausbildung bei uns. Mit ausgezeichnetem Erfolg. Nicht ohne Grund. Denn wir möchten, dass Sie sich fachlich und persönlich weiterentwickeln.

Industriekaufleute (m/w)

Für 2018 sind vier Ausbildungsplätze zu besetzen.
Ausbildungsdauer: 2,5 Jahre

Ausbildungsinhalte:
praktische Ausbildung in den kaufmännischen Fachabteilungen der ESWE Versorgungs AG; theoretische Ausbildung an der Schulze-Delitzsch-Schule an zwei Tagen pro Woche

Was wir von Ihnen erwarten:
einen mittleren Bildungsabschluss; Hochschul- oder Fachhochschulreife; Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Wirtschaft/Politik/Gesellschaftslehre mindestens „befriedigend“; erfolgreiche Teilnahme am Berufseignungstest

Kaufleute für Büromanagement (m/w)

Für 2018 sind vier Ausbildungsplätze zu besetzen.
Ausbildungsdauer: 3 Jahre; eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist bei besonders guten Leistungen möglich

Ausbildungsinhalte:
praktische Ausbildung in den kaufmännischen Fachabteilungen der ESWE Versorgungs AG; theoretische Ausbildung an der Schulze-Delitzsch-Schule an zwei Tagen pro Woche

Was wir von Ihnen erwarten:
einen mittleren Bildungsabschluss; Hochschul- oder Fachhochschulreife; Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Wirtschaft/Politik/Gesellschaftslehre bzw. Berufliches Lernfeld mindestens „befriedigend“; erfolgreiche Teilnahme am Berufseignungstest

Zahlreiche Extras begleiten Sie auf Ihrem Weg zu einem erfolgreichen Abschluss

  • KIK-Einführungstage für alle neuen Azubis mit spannenden Themen
  • Begleitung durch erfahrene Ausbildungsfachkraft während der gesamten Ausbildung
  • Intensive Vorbereitung für eine erfolgreiche Abschlussprüfung, die mit einer tariflichen Prämie in Höhe von 400,00 € vergütet wird
  • Praxis in zahlreichen Fachabteilungen der ESWE und Theorievertiefung im betrieblichen Unterricht
  • Gemeinsame Projekte der Auszubildenden im fachlichen und sozialen Bereich stärken den Zusammenhalt und das Networking
  • Kaufmännische Auszubildende führen die „ESWE Schreibwelt AG“ eigenständig
  • Bei guter Leistung Übernahme nach Ausbildungsende für mindestens 12 Monate
  • Vermögenswirksame Leistungen, flexible Arbeitszeitregelung, vergünstigte Preise zum Mittagessen in unserer Kantine
  • Kostenlose Nutzung ausgewählter Fitnessstudios und Schwimmbäder

Erfahrungsbericht Auszubildender Industriekaufmann

Ein großer Pluspunkt ist die Vielseitigkeit der Ausbildung

Dass bei ESWE gut ausgebildet wird, wusste ich von Freunden. Und sie hatten Recht! Ich lerne nicht nur viele Abteilungen kennen – von der Finanzbuchhaltung bis zum Vertrieb – sondern arbeite auch direkt mit Kunden. Es macht Spaß, das Gelernte direkt anwenden und umsetzen zu können.

Auch das Miteinander außerhalb der Arbeitszeit kommt in unserer Ausbildung nicht zu kurz. Wir werden auch in diesem Jahr als Team am 25-Stunden-Lauf teilnehmen und haben schon mitgemacht bei 'Wiesbaden engagiert'! Für mich ist die Ausbildung eine rundum gelungene Sache!

Während der zweieinhalb Jahre werden wir in vielen Abteilungen eingesetzt und bekommen dadurch eine gute Übersicht über den kompletten betrieblichen Ablauf des Unternehmens. Der Schwerpunkt bei den Industriekaufleuten liegt auf den betriebswichtigen kaufmännischen Bereichen, wie zum Beispiel Materialwirtschaft, Finanzbuchhaltung, Vertrieb und Recht und Versicherung. Die Materialwirtschaft beinhaltet den Einkauf und das Lager. Beide sind dafür zuständig, das Unternehmen mit den benötigten Materialien zu versorgen beziehungsweise diese auch ständig vorzuhalten. Zu den typischen Tätigkeiten in der Materialwirtschaft gehört das Er- und Bearbeiten von Bestellungen. In der Finanzbuchhaltung werden Rechnungen geprüft, kontiert und zum Schluss mit Hilfe eines speziellen Anwenderprogramms gebucht. In der Abteilung Recht und Versicherung werden Schadensfälle und Mahnverfahren bearbeitet. Auch an Gerichtsverfahren können wir teilnehmen und erhalten dadurch interessante Einblicke. Ergänzt wird die Ausbildung durch Einsätze in der ESWE-Juniorfirma ‚ESWE Schreibwelt AG“. Doch das ist noch nicht alles. Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres beginnt die Facharbeit. Dabei sucht man sich eine Abteilung aus, in der man die letzten sieben Monate seiner Ausbildung eine bestimmte Aufgabe für die mündliche Prüfung als Präsentation aufbereitet. Ein großer Pluspunkt ist die Vielseitigkeit der Ausbildung. Dadurch werden wir sehr gut auf unterschiedliche Aufgaben, die das spätere Berufsleben mit sich bringt, vorbereitet. Auch für die Abschlussprüfung werden wir durch internen Unterricht fit gemacht!

Dies alles gibt uns ein sicheres Gefühl, die Abschlussprüfung zu bestehen und ein insgesamt gutes Gefühl für die Zukunft!“

Erfahrungsbericht Auszubildende Kauffrau für Büromanagement

Es sind viele Kleinigkeiten, die ein Betriebsbüro auf Zack halten

„ESWE bietet alles was andere Unternehmen ihren Azubis nicht bieten können. Zum Beispiel die Betreuung während der gesamten Ausbildungszeit. Unsere Ausbilderin ist die Anlaufstelle, die uns bei allen fachlichen und sonstigen Fragen und Problemen weiterhilft.

Ein weiterer Pluspunkt in der Ausbildung ist vor allem die Juniorfirma ‚ESWE Schreibwelt AG‘. Jeder von uns hat dort die Möglichkeit eigenverantwortlich zu arbeiten und seinen kreativen Ideen freien Lauf zu lassen.

Wir sind in Betriebsbüros und Sekretariaten als ‚Allrounder‘ gefragt und haben unseren Schwerpunkt in Sekretariats- und Assistenzaufgaben. Einsatzorte sind unter anderem die zahlreichen Betriebsbüros der Abteilungen. Das Schöne und Interessante an einem Betriebsbüro ist es, die Anlaufstelle für die Beschäftigten zu sein. Man fühlt sich gebraucht und zuständig für ‚seine‘ Mitarbeiter. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Briefkorrespondenz mit anderen Firmen oder auch intern im Betrieb. Es macht Spaß, Briefe zu formulieren, immer neue Fremdwörter und Fachbegriffe kennen zu lernen und nach einer Weile festzustellen, dass man sie auch korrekt anwenden kann.

In anderen Betriebsbüros mussen Bereitschaftspläne erstellt werden, wenn zum Beispiel in unserem Einsatzgebiet ein Wasserrohrbruch stattfindet oder Ähnliches, dann muss jemand da sein, der diesen Vorfall sofort bearbeitet. Dafür erstellen wir sogenannte Bereitschaftspläne und teilen für jede Woche Mitarbeiter ein. Das ist aber noch nicht alles. Die Kolleginnen und Kollegen aus der eigenen Abteilung müssen auch mit Büroutensilien versorgt werden und dafür müssen wir rechtzeitig und genügend davon bestellen. Es sind viele Kleinigkeiten, die ein Betriebsbüro auf Zack halten. Auch wenn es manchmal unwichtig erscheinende oder gar langweilige Sachen sind, die getan werden müssen. Im Nachhinein überwiegt das gute Gefühl, gebraucht zu werden und den Mitarbeitern die Arbeit abgenommen zu haben. Natürlich gibt es auch noch andere Abteilungen bei der ESWE Versorgungs AG, die durchlaufen werden müssen. Ein Einsatz in der Finanzbuchhaltung und der Rechnungsprüfung gehören ebenso dazu wie die Mitarbeit in der Personalabteilung oder im Vertrieb. Selbstbewusstsein wird gestärkt und man lernt unter Zeitdruck zu arbeiten. Eine lohnenswerte Herausforderung für Azubis im Umgang mit Kunden! Man lernt abzuschätzen, was kann ich, was traue ich mir zu und an welchen Punkten muss ich noch an mir arbeiten.

Ergänzt wird die Ausbildung durch Einsätze in der ESWE-Juniorfirma ‚ESWE Schreibwelt AG‘. Doch das Allerbeste in der Ausbildung ist es, dass man nicht alleine ist. Zunächst ist da die hauptamtliche Ausbilderin, die immer ein offenes Ohr für einen hat. Und in den Fachabteilungen gibt es die Ausbildungsbeauftragten, die sich für uns Zeit nehmen und unsere Fragen beantworten. Nicht zuletzt die gesamte Gruppe der Azubis, zusammen sind wir ein eingeschworenes Team!

Also traut euch, bewerbt euch bei der ESWE Versorgungs AG und ihr habt einen optimalen Start ins Berufsleben!“

Bewerbung 2018 - wichtige Tipps

  • Einstellungstermin ist der 1. September jeden Jahres.
  • Bitte bewerben Sie sich direkt nach den Sommerferien, ein Jahr vor Ihrem Schulabschluss.
  • Bewerbungsunterlagen: Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Kopien der letzten drei Zeugnisse.
  • Bewerbungsmappen sind nicht notwendig. Ein Heftstreifen mit Sichthüllen oder eine Prospekthülle genügt.
  • Nach Auswertung der Bewerbungen folgt ein Berufseignungstest.
  • Nach erfolgreichem Test laden wir Sie zum persönlichen Gespräch ein.

Jetzt bewerben!

Industriekaufleute: Für 2018 sind noch vier Ausbildungsplätze zu besetzen. Kaufleute für Büromanagement: Für 2018 sind noch vier Ausbildungsplätze zu besetzen.

ESWE Schreibwelt AG

Unsere kaufmännischen Auszubildenden lernen bereits seit 1992 in unserer Juniorfirma selbständiges und eigenverantwortliches Handeln. Weitere Informationen finden Sie hier: 

Ihre Ausbilderin

Jennifer Luft
Jennifer Luft
Ausbildung
Fon  0611 780-2187
Fax  0611 780-3135
Mail senden