Störungen
Kontakt
Gas-, Wasser- und Fernwärmestörungen 0611 780-2201
Stromstörung (sw netz) 0611 145-3201
Störung Straßenbeleuchtung Kontakt

EEG-Umlage sinkt ab 1. Juli 2022 auf Null

Als Reaktion auf die schwierige Situation am Energiemarkt hat die Bundesregierung die Absenkung der EEG-Umlage auf 0 ct/kWh ab dem 1. Juli 2022 beschlossen.

ESWE Versorgung begrüßt diese Absenkung zur Entlastung der Stromkunden und berücksichtigt diese Absenkung automatisch für Ihren Tarif - Sie brauchen sich um nichts weiter zu kümmern.

Ihr Arbeitspreis sinkt im Juli deshalb um rund 4,43 ct/kWh inkl. MwSt. (3,723 ct/kWh netto).

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Seite der Bundesregierung.

Informationen zur Gasversorgung in Zeiten des Ukraine-Krieges

Durch die aktuelle Lage in der Ukraine spielt die Frage nach russischen Gaslieferungen und der Versorgungssicherheit in Deutschland eine immer größere Rolle. Auch in diesen turbulenten Zeiten setzt sich ESWE Versorgungs AG setzt sich für eine sichere, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung der Bürgerinnen und Bürger ein. In diesem Sinne arbeiten wir aktuell auf Hochtouren, um uns auf ein mögliches Gasembargo russischen Erdgases und einer daraus resultierenden nationalen Gasmangellage bestmöglich vorzubereiten. Details zur gegenwärtigen Lage finden Sie auf unserer Ukraine-Krise Infoseite.

Um eine unnötige Nachzahlung bei Ihrer Jahresverbrauchsabrechnung zu verhindern, empfehlen wir Ihnen Ihren Abschlag zu erhöhen. Dies können Sie bequem über unser Kundenportal durchführen.

Damit auch Sie mithelfen können die aktuelle Situation etwas zu entspannen, finden Sie auf unserer Website nützliche Energiespartipps zur Strom- oder Gasversorgung. Jede eingesparte Kilowattstunde schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel.
​​​​​​​
Noch offene Fragen beantworten wir Ihnen gerne. Schreiben Sie uns an:
(Privatkunden)
(Geschäftskunden)

Fragen und Antworten

 
Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Thema Elektromobilität finden Sie hier:

Warum beteiligt sich ESWE Versorgung am Aufbau von E-Mobilität?

Der Elektromotor in Verbindung mit moderner Akkutechnik ist eine Antriebsalternative der Zukunft. Sie ist kostengünstig und entlastet das Klima in Ballungsgebieten. Diese Argumente allein sind jedoch ohne eine passende Infrastruktur nicht ausreichend. Daher möchten wir mit einem passenden Angebot von Ladeinfrastruktur mithelfen, dass sich E-Mobilität – nicht nur in Wiesbaden, sondern über die Stadtgrenzen hinaus – etablieren kann.

Wo sind Ladestationen sinnvoll?

Zum Beispiel am Wohnort und am Arbeitsplatz, aber auch an zentralen Punkten, wie in Parkhäusern, beim Einzelhandel oder generell an zentralen Punkten, wenn es baulich und rechtlich möglich ist.

Können E-Fahrzeuge auch zuhause aufgeladen werden?

Generell ja. Hier ist jedoch eine Wandladestation (Wallbox) zu empfehlen. Dabei sollten Sie stets darauf achten, dass die Wandladestation über eine separate FI-Sicherung verfügt. Diese Modelle sind meist nicht die günstigsten, bieten aber einen besonderen Mehrwert bei der Absicherung des Ladevorgangs.

Wie lange dauert ein Ladevorgang?

Das ist nur zum Teil von der Ladeinfrastruktur und Ihrer Hausinstallation abhängig. Hier spielen auch die im Fahrzeug verbaute Ladetechnik sowie die Akkukapazität eine entscheidende Rolle. Für die heute übliche Kapazität von ca. 300 km dauert die Ladung an einer Haushaltssteckdose bis zu 20 Stunden. Mit unserer Wandladestation, der ESWE Lade BOX, lässt sich die Ladezeit auf etwa 3 bis 4 Stunden verkürzen.

Was ist der Unterschied zwischen Ladesäulen und Ladeboxen?

Der Unterschied liegt in der Bauart. Säulen werden nur dann benötigt, wenn Baulichkeiten fehlen an der eine Box angebracht werden kann und ein separater Hausanschluss erforderlich ist. Technisch arbeiten beide Varianten in etwa gleich und sind mit den gleichen Sonderausstattungen ausrüstbar.

Welche Leistung haben die verschiedenen Ladeeinrichtungen?

Üblich sind Leistungen zwischen 3,7 kW und 22 kW. Die Wahl hängt von der gewünschten Ladedauer und Ihrem Nutzungsverhalten ab.

Wieviel kostet ein Ladevorgang bzw. eine Ladung zu Hause?

Für eine Fahrstrecke von 100 Kilometer entstehen Stromkosten von ca. 4,50 Euro. Wie bei Verbrennungsmotoren ist dies jedoch stark von Ihrem Fahrstil, dem Fahrzeug und Ihren Energiekosten abhängig.

Welche Ladeeinrichtung passt zu meinem Bedarf?

ESWE Versorgung bietet Ihnen die passenden Ladeeinrichtungen zum Kauf für Privatkunden oder als Contracting-Modell für Gewerbe an. Informieren Sie sich gerne auf unserer Homepage oder im ESWE Kunden CENTER vor Ort.

Reicht mein Hausanschluss für eine Schnellladeeinrichtung?

Der Begriff Schnellladung wird oft falsch verwendet. In den meisten Fällen ist eine Normalladung (bis 22 kW) ausreichend und keine Erweiterung des Hausanschlusses erforderlich. Dies kann jeweils vom Elektro-Fachbetrieb oder durch den Architekten geprüft werden.

Was sollten Bauherren beachten?

Die heutigen Bauverordnungen schreiben nur bei größeren Parkflächen einen Anteil an Lademöglichkeiten vor. Auskunft gibt in Hessen die Garagenverordnung als Teil der Hessischen Bauordnung. Da wir die Elektromobilität für eine unverzichtbare Säule der zukünftigen Mobilität halten, würden wir Ihnen empfehlen zumindest alle Vorbereitungen für eine Ladestation, wie Stromleitung, Wanddurchbrüche, zusätzlicher Platz im Hausanschlussschrank sowie einen separater Zählerplatz, beim Neu- oder Umbau vorzusehen. Außerdem ist ein Stromanschluss in der Garage auch für viele weitere Anwendungen von Vorteil.

Wie kann ich an öffentlichen Ladesäulen laden?

Sie können die Ladesäulen bequem mit der ESWE Lade KARTE oder über die Lade-App freischalten. So können Sie an allen öffentlich zugänglichen ESWE-Ladesäulen sowie an über 2.000 weiteren Ladesäulen in ganz Deutschland und an über 10.000 Ladesäulen in der EU laden. Die Tarife und Nutzungsbedingungen finden Sie hier.
 
Fragen und Antworten zur ESWE Lade KARTE:

Was macht man mit der ESWE Lade KARTE?

Mit der ESWE Lade KARTE können Sie Ladestationen zum Tanken Ihres Elektrofahrzeuges freischalten.

Was muss ich tun um eine ESWE Lade KARTE zu erhalten?

Unter https://eswe.emobilitycloud.com/de/register registrieren. Die Ladekarte wird Ihnen dann per Post zugesandt.

Wo kann ich mit meiner ESWE Lade KARTE Tanken?

Kann ich auch außerhalb von Wiesbaden mit meiner ESWE Lade KARTE tanken?

Ja. ESWE Versorgungs AG ist Partner von ladenetz.de. ladenetz.de ist eine Kooperation von über 200 Stadtwerken, die deutschlandweit Ladestationen für Elektroautos aufbauen, um ihren Kunden ein einfaches, flexibles und unabhängiges Laden zu ermöglichen. Mit der ESWE Lade KARTE haben Sie somit Zugang zu über 10.000 Ladepunkten im ladenetz.de-Verbund und zusätzlich europaweit zu rund 80.000 Ladepunkten unserer nationalen und internationalen Roaming-Partner. Mehr Details und weitere Informationen zu den Roaming-Partnern finden Sie unter: ladenetz.de

Was kostet die ESWE Lade KARTE?

1. Mit der ESWE Lade KARTE flex (monatlich kündbar)

 

Kosten

Monat/Ladekarte

6,49 Euro/Monat

Gebühr AC

35,00 ct/kWh

Gebühr DC

50,00 ct/kWh

Gebühr AC-Roaming

50,00 ct/kWh

Gebühr DC-Roaming

65,00 ct/kWh

Kartenbestellgebühr

10,00 Euro/Ladekarte



2. ESWE Lade PLUS – exklusiv für ESWE Strom Kunden

 

Kosten

Monat/Ladekarte

0,00 Euro/Monat

Gebühr AC

40,00 ct/kWh

Gebühr DC

55,00 ct/kWh

Gebühr AC-Roaming

55,00 ct/kWh

Gebühr DC-Roaming

70,00 ct/kWh

Kartenbestellgebühr

10,00 Euro/Ladekarte

Sollten Sie ESWE-Stromkunde sein und sich für den Tarif ESWE Lade Plus interessieren, senden Sie uns bitte eine Mail mit Ihren Kontaktdaten (Name, Adresse, Postleitzahl) sowie Ihrer aktuellen ESWE-Vertragskontonummer (beginnend 2010…, 2011…, 2510…) an .

Wie wird die ESWE Lade KARTE abgerechnet?

  • quartalsweise
  • Die geladene Menge in kWh + Grundgebühr pro Monat

Wie kann ich die Abrechnung meiner ESWE Lade KARTE bezahlen?

  • per SEPA-Lastschrift
  • per Kreditkarte
  • auf Rechnung (ausschließlich gewerblich genutzte Ladekarten)

Wie erhalte ich die Abrechnung der ESWE Lade KARTE?

Sie erhalten eine Mail, sobald Ihre Abrechnung abrufbar ist. Diese können Sie sodann in Ihrem Kundenportal einsehen und wenn gewünscht ausdrucken.

Wann ist meine Rechnung der ESWE Lade KARTE abrufbar?

Immer zum Ende des jeweiligen Quartals – z.B. 01.01.-31.03. zum 31.03.2020

Was tue ich, wenn ich meine ESWE Lade KARTE verloren habe/wenn sie mir
gestohlen wurde?

Gerne können Sie sich in diesem Fall an uns wenden. Wir werden Ihre Lade KARTE schnellstmöglich sperren und Ihnen eine neue Karte zukommen lassen.

Wie kündige ich meine ESWE Lade KARTE?

Über Ihr Kundenportal. Mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen.

Was bedeuten die unterschiedlichen LED-Farben an den Ladesäulen?

  • Blau = Ladevorgang läuft
  • Grün = Ladepunkt ist frei – es kann geladen werden
  • Rot = Ladepunkt ist außerbetrieb

Ladestation lässt sich nicht freischalten oder Freischaltung mit der ESWE Ladekarte funktioniert nicht. Was muss ich tun?

Haben Sie die richtige Ladekarte aus Ladenetzverbund Stadtwerke- oder Roaming-Partner: Community - ladenetz.de.

Ist das Kabel korrekt eingesteckt?
Aufladen mit ESWE Lade KARTE -> Erst Kabel in Auto und Ladesäule, danach mit Karte freischalten.

Ladestation wird von einem Auto mit Verbrennungsmotor blockiert, was ist zu tun?

  • Ordnungsamt/Polizei kontaktieren (Kommunale Verkehrspolizei Wiesbaden: 0611-313333 ) – StVO
  • Bei privaten Grundstücken liegt die Zuständigkeit beim Grundstückseigentümer.

Ladekabel lässt sich nicht mehr von der Ladesäule lösen… was ist zu tun?

Wurde das Kabel aus dem Auto entfernt? – Auto muss dafür aufgeschlossen sein

Benötige ich ein eigenes Ladekabel?

Öffentliche Ladesäulen (AC) haben im Regelfall eine Steckdose, deswegen muss man dort sein eigenes Kabel mitbringen. Ausnahme: der Schnelllader am Bahnhof und der Mainzer Straße (Stand 30.06.2021).

Ihr Ansprechpartner für Privatkunden

Felix Huber
Felix Huber
ESWE Energie CENTER
Fon 0611 780-2275
Fax 0611 780-2352
Mail senden
ESWE Versorgung immer fair!
Fairer Telefon-Support
Handelsblatt - ESWE mit bei Deutschlands besten Dienstleistern
ESWE ist TOP-Lokalversorger
ESWE begeistert durch digitale Kundennähe
TÜV Süd zertifiziert Zufriedenheit von ESWE-Kunden
ESWE unterstützt Naturschutz-Projekte von Naturefund
ESWE Energiemix - atomstromfrei seit 2007
klima-neutrales Erdgas