Probleme bei der Darstellung der Pressemitteilung? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

16.06.2021
Gymnasium wird klimafreundlich versorgt
 
Mit dem Ausbau des Fernwärmenetzes unterstützt ESWE Versorgung die Klimaschutzziele der hessischen Landeshauptstadt.   Foto: Lothar Rehermann Mit dem Ausbau des Fernwärmenetzes unterstützt ESWE Versorgung die Klimaschutzziele der hessischen Landeshauptstadt. Foto: Lothar Rehermann
 

Der nächste konsequente Schritt für ein besseres Klima in Wiesbaden! Ab kommendem Mittwoch (10. Februar) beginnt ESWE mit der Erweiterung des Wiesbadener Fernwärmenetzes am Konrad-Adenauer-Ring: Dort wird das Gymnasium Am Mosbacher Berg an die klimafreundliche Wärmeversorgung angeschlossen.

Die kunststoffummantelte Fernwärmeleitungen aus Stahl haben einen Innendurchmesser von 15 Zentimetern. Sie werden in einer Tiefe von 1,60 Metern über eine Trassenlänge von knapp 650 Meter verlegt.

Durch die umfangreichen Tief- und Rohrbauarbeiten kann es zu vermehrten Verkehrsbehinderungen am 2. Ring kommen, insbesondere im Bereich der Sportanlagen und der Holsteinstraße. Hier ist die Einengung des Verkehrs von vier auf zwei Fahrspuren vorgesehen. Im weiteren Baufortschritt entfallen Parkplätze im Bereich der Sportanlagen. Eine Zufahrt bleibt jedoch gewährleistet.

Die gesamte Bauzeit endet im Juli 2021. ESWE Versorgung bittet um Verständnis und entschuldigt eventuelle Unannehmlichkeiten.

Weitere Gespräche zur Umstellung auf Fernwärme als Alternative zu Öl und Gas werden übrigens mit dem Hessischen Landesarchiv in der Mosbacher Straße geführt.

 
ESWE Versorgungs AG
Aktiengesellschaft zu Wiesbaden
Konradinerallee 25, 65189 Wiesbaden
Eingetragen beim Amtsgericht Wiesbaden HRB 2105
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende
Vorstand: RA Ralf Schodlok (Vorsitzender), Dipl.-Ing. (FH) Jörg Höhler
 

Wenn Sie sich von den Pressemitteilungen der ESWE Versorgungs AG abmelden möchten, klicken Sie bitte hier.