Probleme bei der Darstellung der Pressemitteilung? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

19.09.2020
Ralf Schodlok als Vorstandsvorsitzender wiederbestellt
 
Ralf Schodlok bleibt bis 2024 an der Spitze der ESWE Versorgungs AG Ralf Schodlok bleibt bis 2024 an der Spitze der ESWE Versorgungs AG
 

Die ersten begeisterten Glückwünsche konnte er nur durch den Hörer entgegennehmen: Ralf Schodlok wurde erneut als Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG wiederbestellt. Das entschied der Aufsichtsrat des Wiesbadener Energiedienstleisters in seiner Sitzung am Mittwochabend. Die fand in Zeiten von Corona erstmals telefonisch statt.

„Nach seinen Leistungen in fast zwei Jahrzehnten hätte ich Herrn Schodlok gerne persönlicher gratuliert, aber das werden wir auf jeden Fall nachholen“, versprach OB Gert-Uwe Mende, Aufsichtsratsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG.

Immerhin machte der Aufsichtsrat den gebürtigen Idsteiner bereits zum fünften Mal zum Vorstand. Schon jetzt steht er länger an der Spitze des Wiesbadener Energieversorgers als der legendäre Christian Bücher (18 Jahre Vorstandsmitglied). Mit der Wiederbestellung kann er nun sogar den Rekord von Horst Wassmuth einstellen, der 21 Jahre lang als Vorstand arbeitete.

„Ralf Schodlok kam während einer besonders schweren Zeit zu ESWE“, erklärt OB Mende. „Die Stadtwerke alten Typs galten nach der Liberalisierung des Energiemarktes als überholtes Modell. Ralf Schodlok ist es gelungen, die ESWE mit einer Mischung aus Pioniergeist, Innovationsfreude aber auch Einfühlungsvermögen und Fairness neu zu erfinden, um die kommunale Daseinsvorsorge sicherzustellen. Gerade in den Zeiten der Corona-Pandemie wissen die Wiesbadener Bürgerinnen und Bürger mit der ESWE-Versorgung einen starken, zuverlässigen und krisenfesten Versorger an ihrer Seite. Die Landeshauptstadt profitiert zudem als Anteilseigner direkt von den stabilen guten Ergebnissen, die ESWE Versorgung jedes Jahr erzielt. Ganz zu schweigen von den Steuern und Konzessionsabgaben, die in unseren Haushalt einfließen. ESWE ist heute nicht nur ein attraktiver und moderner Arbeitgeber in unserer Stadt. Als Partner vor Ort unterstützt die AG auch viele soziale, kulturelle und sportliche Projekte in der Region. Wir können stolz auf dieses Unternehmen und seine Führung sein.“

„Ralf Schodlok beweist seit Jahren konsequent, wie wichtig Gestaltungswillen bei kommunalen Unternehmen ist“, sagt Michael Riechel, Vorstandsvorsitzender des Mitgesellschafters Thüga AG. „Für uns ist und bleibt ESWE ein Vorzeigeunternehmen.“

Als Aufsichtsratsvize und Betriebsratsvorsitzender gratulierte Udo Stieglitz. Er berichtet: „Die Arbeitnehmervertretung hat bei Ralf Schodlok immer ein offenes Ohr gefunden. Wir freuen uns auf die weitere konstruktive Zusammenarbeit.“

Der Volljurist Schodlok kam im März 2001 als Kaufmännisches Vorstandsmitglied zu ESWE Versorgung. Seit November 2004 ist er Vorstandssprecher, im Juli 2009 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Er öffnete ESWE erfolgreich für den bundesweiten Markt. Unter seiner Führung entwickelten sich nicht nur neue Produktfelder  und Dienstleistungen (Smart Home, E-Mobilität, Unterstützungs-systeme für Senioren); Klimaschutz und Nachhaltigkeit rückten auch immer stärker in den ESWE-Fokus.

Auf politischer Ebene setzt sich Schodlok außerdem aktiv für die Belange der kommunalen Wirtschaft ein. Er ist z. B. Mitglied im Bundespräsidium des „Verbands kommunaler Unternehmen“ (VKU) in Berlin und gehört dem Vorstand des „Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft“ (BDEW) an.

Ralf Schodlok hat der neuerliche Vertrauensbeweis berührt: „Ich bin sehr dankbar. Als ich 2001 zur ESWE kam, hätte ich nie gedacht, dass ich mehr als zwanzig Jahren lang an der Spitze dieses Unternehmens stehen darf. In langen und sehr emotionalen Gesprächen mit dem Betriebsrat und mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern habe ich während der Umbauphase das Versprechen abgegeben, dass ESWE Versorgung wieder Personal einstellen wird, sobald die wirtschaftlichen Verhältnisse sich verbessern. Allein seit letztem Jahr konnten bei uns 64 neue externe Kolleginnen und Kollegen ihre Arbeit bei ESWE Versorgung, ESWE BioEnergie und sw netz beginnen. Dass ich dazu beitragen konnte, die ökonomischen Grundlagen dafür zu schaffen und ich damit meine Zusage einhalten konnte, macht mich stolz.“

Die Wiederbestellung von Ralf Schodlok als Vorstandsvorsitzender tritt am 9. März 2021 in Kraft und gilt für drei Jahre bis zum 30. Juni 2024. Dann findet nach seinem 65. Geburtstag seine letzte Aufsichtsratssitzung und Hauptversammlung statt.

 
ESWE Versorgungs AG
Aktiengesellschaft zu Wiesbaden
Konradinerallee 25, 65189 Wiesbaden
Eingetragen beim Amtsgericht Wiesbaden HRB 2105
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende
Vorstand: RA Ralf Schodlok (Vorsitzender), Dipl.-Ing. (FH) Jörg Höhler
 

Wenn Sie sich von den Pressemitteilungen der ESWE Versorgungs AG abmelden möchten, klicken Sie bitte hier.