Störungen
Gas-, Wasser- und Fernwärmestörungen 0611 780-2201
Stromstörung (sw netz) 0611 145-3201
Störung Straßenbeleuchtung Kontakt

Informationen zur Corona Situation

Mit ESWE Versorgung sind Sie sicher versorgt! Wir sind weiter mit voller Energie für Sie da: unser Callcenter erreichen Sie rund um die Uhr unter der kostenfreien Servicenummer 0800 780 2200 oder direkt per E-Mail an . Alle wichtigen Infos finden Sie auf unserer Corona Infoseite.

Das ESWE-Wasserglas

Begehrtes Sammelobjekt zur "Rheingauer Weinwoche"

Das jeweilige Jahresglas ist streng limitiert auf 6000 Stück - und wird im Vorfeld nach einem Aufruf von ESWE Versorgung durch Bürgerinnen und Bürger gestaltet. So gingen 2020 z. B. 89 Vorschläge ein. Über das passendste entscheidet eine Jury bei ESWE Versorgung. „Das ESWE-Wasserglas ist fester Bestandteil der Rheingauer Weinwoche“, erklärt Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG. „Deshalb ist es mir wichtig, jedes Jahr selbst Mitglied dieser Jury zu sein.“ Mitmachen kann jeder. Bei den Motiven ist eine Verbindung zu Wasser und/oder Wiesbaden erwünscht - aber keine Voraussetzung. Jahreszahl und ESWE-Logo sollten wegen des Sammelcharakters der Gläser eingearbeitet sein.

Die Gewinner für das Wasserglas 2020 stehen fest

Zwar mussten die Organisatoren in diesem Jahr verständlicherweise den schweren Entschluss fassen, die Rheingauer Weinwoche abzusagen. Eine kleine Erinnerung an die „längste Weintheke der Welt“ wird es von ESWE Versorgung aber trotzdem geben: Auch 2020 erscheint das beliebte Wasserglas zur Weinwoche und wird für einen guten Zweck verkauft.

Gemeinsam mit dem Wiesbadener Kurier hatte ESWE alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ein Motiv für das begehrte Sammelglas zu entwerfen. 89 Vorschläge gingen schließlich ein – so viele wie noch nie!
Entsprechend intensiv diskutierte die siebenköpfige Jury während der Auswahl der diesjährigen Abbildung. Die Entscheidung fiel schließlich auf den Vorschlag von Alice Born: Die Wiesbadenerin zeigt in ihrer Grafik stilisierte Wein- und Wassergläser, eingerahmt von der Wiesbadener Lilie. Dabei stehen die lateinischen Sätze „In vino veritas. In aqua sanitas“ (Im Wein liegt die Wahrheit. Im Wasser liegt die Gesundheit).
„Ich liebe das Weinfest, und ein Besuch beim ESWE-Wasserstand gehört für mich jedes Jahr dazu“, erzählt Alice Born. „Wasser ist ein wertvolles und gesundes Lebensmittel. Gerade in der Zeit von Corona wollte ich betonen, wie wichtig unsere Gesundheit ist. Den altrömischen Hintergrund fand ich für Wiesbaden sehr passend.“

Damit traf sie voll den Geschmack der Jurymitglieder. Unter ihnen: Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG. Seit Jahren nimmt er persönlich an der Auswahl des Wasserglasmotives teil. „Als Wiesbadener Unternehmen hängen wir an der Rheingauer Weinwoche und sind dort seit Jahrzehnten mit unserem Erfrischungsstand und dem kostenlosen Wasserausschank präsent“, sagt der ESWE-Chef. „Deshalb wollten wir auch in diesem schwierigen Jahr unbedingt ein Sammelglas anbieten. Frau Born ist es optimal gelungen, mit ihrer Gestaltung den veränderten Umständen Rechnung zu tragen. Ich freue mich schon darauf, mit ihr im nächsten Jahr nachträglich an unserem Stand anzustoßen.“

Neben Ralf Schodlok in der Jury: Olaf Streubig (Leiter der Lokalredaktion von Wiesbadener Kurier und Wiesbadener Tagblatt), Sina Schreiner (Redakteurin der Chefredaktion), Mia Carlo (Künstlerin und Gewinnerin bei der Wasserglas-Wahl 2015), Robert Hammann (Leiter des ESWE Wasserstands) sowie Anke Auen und Frank Rolle (Unternehmenskommunikation ESWE Versorgung).

Für ihre Arbeit wird Alice Born mit einem Preisgeld von 500 Euro ausgezeichnet. Zusätzlich bekommt sie zwei Kästen mit ihren Wassergläsern geschenkt.

Auf den zweiten Platz schaffte es in diesem Jahr Andrea Salisch (250 Euro Preisgeld), Dritter wurde Michael Spengler (150 Euro Preisgeld).

Das Glas ist als Sammelobjekt streng auf 6000 Stück limitiert und ist aktuell für einen Euro im ESWE Energie CENTER auf der Kirchgasse zu haben– so lange der Vorrat reicht.

Der Verkaufserlös und die Spenden kommen dem Hospizverein Auxilium Wiesbaden e. V. zugute. Der berät, begleitet und unterstützt Schwerkranke und Sterbende dabei, bis zuletzt würdig und selbstbestimmt zu leben und in vertrauter Umgebung sterben zu können.

Downloadbereich

Wichtig für alle Teilnehmer: Das ESWE-Logo finden Sie oben links auf dieser Seite.

Ihre Ansprechpartnerin

Anke Auen
Anke Auen
Unternehmenskommunikation
Fon  0611 780-2399
Fax  0611 780-3530
Mail senden