Störungen
Gas-, Wasser- und Fernwärmestörungen 0611 780-2201
Stromstörung (sw netz) 0611 145-3201
Störung Straßenbeleuchtung Kontakt

Mit ESWE immer auf dem Laufenden

Der Medienbereich für Hintergrundinformationen und aktuelle Geschehnisse

Wenn Sie sich als Journalistin oder Journalist für die ESWE Versorgungs AG und spannende Energiefragen interessieren, finden Sie hier unsere Pressemitteilungen zu aktuellen Nachrichten, technischen Neuerungen, geplanten Investitionen und aktuellen Geschäftsentwicklungen. Wir freuen uns auf Ihre Berichterstattung über unser Unternehmen. 

Aktuelle Pressemitteilungen

09.12.2019
ESWE Versorgung unterstützt „silberstreifen“ mit 5000 Euro
5000 Euro für die Wünsche älterer Menschen in Notlage: Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG, übergibt den Spendenscheck an Dr. Jutta Pauli vom Verein „silberstreifen e. V.“ Foto: ESWE Versorgung

Oft ist es nur ein kleiner Wunsch: Ein paar neue Handschuhe, ein fröhlicher Blumenstrauß oder ein Bahnticket für den Besuch bei Freunden. Aber für einige Seniorinnen und Senioren in Wiesbaden sind selbst diese scheinbaren Kleinigkeiten nicht bezahlbar. ESWE Versorgung macht jetzt mit einer Weihnachtsspende manche dieser Träume wahr.

Der Wiesbadener Energiedienstleister  hat nämlich jetzt dem Verein „silberstreifen – Aktiv gegen Altersarmut in Wiesbaden“ 5000 Euro überreicht.

„In unserer Heimatstadt gibt es viele Menschen, die sich nur das Notwendigste leisten können. Für etwas Besonderes im Alltag fehlt ihnen schlichtweg das Geld“, erklärt Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG. „Schon vor vielen Jahren haben wir uns entschieden, auf Präsente für unsere Geschäftskunden zu verzichten und stattdessen lieber Geld an einen guten Zweck zu spenden. Es freut mich sehr, dass wir mit dem Scheck an ‚silberstreifen‘ jetzt älteren Menschen ein Stück Lebensfreude bescheren können, die in finanzieller Notlage leben müssen.“

„silberstreifen e.  V.“ wurde vor fast 10 Jahren in Wiesbaden gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, ältere Bürgerinnen und Bürger zu unterstützen, die nach einschlägigen Kriterien als arm gelten. Der Verein kooperiert mit dem Amt für Soziale Arbeit Wiesbaden, dem Caritasverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus und dem Diakonischen Werk Wiesbaden.

„Selbst in einer wohlhabenden Stadt wie Wiesbaden lebt jeder Zwanzigste über 60 Jahren unterhalb der Armutsgrenze“, sagt Dr. Jutta Pauli, Gründerin und Vorstandsvorsitzende von ‚silberstreifen e. V.‘. „Die Scham über ihre Notlage lässt sie oft vereinsamen. Wir bringen mit Kleinigkeiten einen Silberstreifen in ihr Leben. Dafür sind wir voll und ganz auf Spenden angewiesen. Wir haben keine Fundraiser, die für uns arbeiten. Das heißt aber auch, dass alles Geld eins zu eins in die Hilfsprojekte geht. Umso dankbarer sind wir für diese großzügige Spende von ESWE Versorgung.“

ESWE Versorgung ist der moderne Energiedienstleister für Wiesbaden, die Region und für Kunden von Strom- und Erdgas deutschlandweit. Das Unternehmen unterstützt auf breiter Basis soziale, kulturelle und sportliche Projekte in der Landeshauptstadt durch individuelles Sponsoring, durch seine Crowdfunding-Plattform „Wiesbaden Crowd“ (www.wiesbaden-crowd.de) und durch Großspenden im Anschluss an die Rheingauer Weinwoche und zur Weihnachtszeit.
Weitere Informationen zu „silberstreifen e. V. “ gibt es unter /www.silberstreifen-wiesbaden.de, zu ESWE Versorgung unter www.eswe-versorgung.de.

05.12.2019

Weil eine Wasserversorgungsleitung in der Pfortenstraße erneuert wird, muss am kommenden Montag (9. Dezember) zwischen 4 und 8 Uhr die komplette Wasserversorgung von Kloppenheim außer Betrieb genommen werden.

In dieser Zeit steht daher leider kein Trinkwasser im Ortsgebiet zur Verfügung.

Die betroffenen Haushalte werden gebeten, sich bei Bedarf im Vorfeld einen entsprechenden Wasservorrat abzufüllen.

ESWE Versorgung bittet um Verständnis.

29.11.2019
Jörg Höhler als DVGW-Vizepräsident bestätigt

Jörg Höhler, Vorstandsmitglied der ESWE Versorgungs AG, bleibt für weitere zwei Jahre Vizepräsident der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW). Das teilte der technisch-wissenschaftliche Verein jetzt im Rahmen der Fachmesse Gat/Wat in Köln mit.


Der DVGW ist der Branchenverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft. Er ist mit neun Landesgruppen und 62 Bezirksgruppen in der ganzen Bundesrepublik vertreten, um seine rund 14.000 Mitglieder im Gas- und Wasserfach zu erreichen. Als technisch-wissenschaftlicher Verein setzt der DVGW seit 160 Jahren die technischen Standards für eine sichere und zuverlässige Gas- und Wasserversorgung in Deutschland..
Der DVGW-Präsidiumsspitze unter dem Präsidenten Michael Riechel gehören neben Jörg Höhler noch Dr. Thomas Hüwener als Vizepräsident Gas und Dr. Dirk Waider als Vizepräsident Wasser an.


Jörg Höhler ist seit 2009 Vorstandsmitglied der ESWE Versorgungs AG und seit Januar 2017 zusätzlich Vorstandsmitglied der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG. Er steht der DVGW-Landesgruppe Hessen vor und gehört seit 2013 dem DVGW-Vorstand an.

07.11.2019
Ein Jahr Gratis-Strom mit der „WI+WAS“-App gewinnen
Mit der „WI+WAS“ Service App auf Schatzsuche gehen: Einfach bei den Partnern vor Ort den Code einscannen und direkt viele Gewinnmöglichkeiten nutzen.

Jetzt wird Wiesbaden noch spannender und lebendiger – möglich macht’s die große interaktive Schatzsuche „Entdecke das WI“ von ESWE Versorgung. Der Hauptgewinn: ein Jahr Gratis-Strom!

Heute (7. November) geht’s los. Ab sofort wird nämlich die „WI+WAS“ Service-App von ESWE Versorgung zur digitalen Schatzkarte mit wechselnden Hinweisen. Einfach die „WI+WAS“-App kostenlos im Google Play Store oder im Apple App Store herunterladen. Neben den vielen Serviceangeboten (Veranstaltungshinweise, Nachrichten, öffentlicher Nahverkehr, Finder für Stromtankstellen und Notfallapotheken, Abfallkalender, Wetterdienst etc…) werden regelmäßig wertvolle Entdecker-Tipps zu den tagesaktuellen „Schätzen“ gegeben. Diese sind im gesamten Stadtgebiet versteckt und lassen sich an den Standorten der teilnehmenden Kooperationspartner finden.

Dann nur noch die ausgehängten Schatz-Codes einscannen und fleißig sammeln. Denn alle Teilnehmer können mehrfach gewinnen: Die schnellsten Schatzsucher erwartet bei den Kooperationspartnern direkt vor Ort eine Belohnung. Außerdem nehmen alle erfolgreichen Schatzsucher an der monatlichen Verlosung von drei 100-Euro-Gutscheinen für tolle Produkte aus dem ESWE Online-Shop (shop.eswe.com) teil. Und schließlich wartet am Ende der großen Entdeckungsreise noch der Hauptreis: ESWE übernimmt ein Jahr lang die Stromrechnung (bis 5000 kWh).

Alle Schatzjäger können sich auf der Webseite „entdecke-das-wi.de“ für einen Newsletter anmelden und so zusätzliche Informationen erhalten. Der Aktionszeitraum beträgt sechs Monate und endet mit einem Event im April 2020!

„Seit 90 Jahren sind wir ein Teil dieser Region, unserer Heimatstadt fühlen wir uns sehr verbunden“, betont Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG. „Mit dem Gewinnspiel ‚Entdecke das WI‘ geben wir allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, ihre Landeshauptstadt noch einmal neu in all ihrem Facettenreichtum kennenzulernen.“

„Entdecke das WI“ wird von ESWE Versorgung in Kooperation mit Wiesbadener Unternehmen, dem Einzelhandel und der Gastronomie durchgeführt und macht unsere Stadt als einzigartiges und verbindendes Ereignis erlebbar. Die tagesaktuellen Belohnungen und Gewinne werden von den Kooperationspartnern gestellt.

Aktuelle Informationen gibt es unter eswe-versorgung.de und ab sofort unter entdecke-das-wi.de.
Interessierte Unternehmen können sich im Kampagnenverlauf jederzeit um eine Teilnahme als Kooperationspartner bewerben. Über alle Details informiert Eric Kaiser von der Wiesbadener Agentur „schoenmueller“ (eric.kaiser@schoenmueller.com, 0611  360 852 18).

Über die ESWE Service-App „WI+WAS“

Mit der „WI+WAS“-App sind Nutzer immer topaktuell informiert und wissen, was gerade passiert. Egal ob Veranstaltungshinweise, Nachrichten, Abfahrtsmonitor und Verbindungssuche des öffentlichen Nahverkehrs, Stromtankstellen-Finder oder Notfallapotheken, Abfallkalender mit Erinnerungsfunktion, Wetterdienst oder Sport-News: Die „WI+WAS“-App bietet einfach und schnell alle wichtigen Informationen – lokal, regional und überregional. Darüber hinaus enthält die App eine Schnittstelle zum Service-Bereich „Meine ESWE“. Dort können Zählerstände bequem mit der Kamera des Smartphones erfasst und direkt übermittelt werden. Im Anschluss sind sie im Online-Kundenportal abrufbar.

04.11.2019
ESWE bringt Ladeinfrastruktur vor Ort voran
Setzt auf den Ausbau der Elektromobilität: Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG

Auf dem heutigen Autogipfel in Berlin soll ein Masterplan „Ladeinfrastruktur“ beschlossen werden. Der Wiesbadener Energiedienstleister ESWE Versorgung begrüßt, dass die Bundespolitik dem Ausbau der öffentlichen und privaten Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität eine hohe Priorität einräumt.
 
Klar ist: Der Masterplan auf nationaler Ebene kann die Planungen vor Ort, wie auch ESWE Versorgung sie seit geraumer Zeit betreibt, nicht ersetzen. Er kann sie aber erheblich erleichtern. 
 
Zu Recht stellt der Masterplan fest, dass Deutschland nicht erst am Anfang des Ausbaus der Ladeinfrastruktur steht. Die Energiebranche hat in den vergangenen Jahren den Ausbau der öffentlichen, aber auch der privaten Ladeinfrastruktur erheblich vorangebracht. Über 20.600 öffentliche Ladepunkte existieren bereits, viele weitere werden gerade errichtet oder geplant. Die Zahlen belegen auch, dass der Ausbau bis heute immer mehr an Fahrt aufgenommen hat. Innerhalb eines Jahres ist es gelungen, die Anzahl um über 50 Prozent zu steigern.

Für die Landeshauptstadt und die Region bedeutet das: ESWE Versorgung hat bislang in Wiesbaden, Mainz-Kastel, Taunusstein, Rüdesheim, Eltville und Hünstetten insgesamt 60 öffentliche Ladestationen mit 120 Ladepunkten an 45 Standorten errichtet. Weitere Stationen sind geplant – hier hängt aber sehr viel von behördlichen Zusagen ab.  Dieser Ausbau war und ist kein Selbstläufer. Trotz schwieriger ökonomischer und administrativer Herausforderungen ist ESWE in Vorleistung gegangen, um die Elektromobilität zu ermöglichen.
 
„Wenn wir die Mobilitätswende ernst nehmen, spielen Elektroantriebe eine wichtige Rolle“,  erklärt Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG. „Im Bild der vernetzten Stadt von morgen ist die Elektromobilität nicht mehr wegzudenken. Mit unterschiedlichsten Produkten und maßgeschneiderten Lösungen ermöglichen wir es unseren Kunden bereits, auf eine nutzer- und klimafreundliche Verkehrsalternative umzusteigen.“

Pressemitteilungen

Sie können sich in unseren E-Mail-Verteiler eintragen oder auch abmelden.

Ihr Ansprechpartner

Frank Rolle
Frank Rolle
Unternehmenssprecher
Leiter Unternehmenskommunikation
Fon  0611 780-2140
Fax  0611 780-2340
Mail senden

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Stoiber
Petra Stoiber
Unternehmenskommunikation
Fon  0611 780-3772
Fax  0611 780-2340
Mail senden