Störungen
Kontakt
Gas-, Wasser- und Fernwärmestörungen 0611 780-2201 (bei GASGERUCH 112)
Stromstörung (sw netz) 0800 145-3201
Störung Straßenbeleuchtung Kontakt

Informationen zu Gaspreisen: Gasbeschaffungsumlage, Mehrwertsteuersenkung auf 7 %

Die Erdgaspreise steigen bereits seit Spätsommer 2021 dramatisch an und erreichen nun aufgrund der wirtschaftlichen und politischen Lage in Europa Höchststände. ESWE Versorgung erhöht ab 1. Oktober 2022 für alle Gas-Tarife den Arbeitspreis. Der Grundpreis verändert sich nicht.

Drei wichtige Fakten, warum Erdgas so teuer wird:

  • Aufgrund der Pandemie sind die Nachfrage und das Angebot nach Rohstoffen zurückgegangen. Der seit Sommer 2021 wieder weltweit ansteigende Energiebedarf sorgt seitdem für einen deutlichen Preisanstieg des Erdgases am Beschaffungsmarkt.
  • In Folge der politischen Spannungen im Osten Europas sind die Gaslieferungen aus dieser Region stark zurückgegangen. Erdgas wird zu einem knappen und extrem teuren Gut!
  • Für Europa ist es wichtig, unabhängiger von russischen Energie-Importen zu werden und Erdgas über andere Bezugsquellen zu beschaffen. Aktuell verschärft dies die Situation zusätzlich.

Wichtig zu wissen!
In einer Pressekonferenz vom 29. September 2022 hat die Bundesregierung folgendes bekannt gegeben:

  • Die sog. Gasbeschaffungsumlage in Höhe von 2,419 ct/kWh netto ab 1. Oktober 2022 wird nicht eingeführt!
    Wir haben die Arbeitspreise unserer Gasprodukte mit Preisstand ab 1. Oktober 2022 entsprechend gesenkt.
  • Die Mehrwertsteuer von aktuell 19 % wird ab 1. Oktober 2022 für Erdgas und Wärme auf einen reduzierten Steuersatz von 7 % gesenkt. Den reduzierten Steuersatz werden wir für den Zeitraum ab 1. Oktober 2022 bei der Jahresverbrauchsabrechnung berücksichtigen.

Wir setzen die genannten Änderungen automatisch um. Sie brauchen sich nicht weiter zu kümmern.

Informationen zur Gasversorgung in Zeiten des Ukraine-Krieges

Durch die aktuelle Lage in der Ukraine spielt die Frage nach russischen Gaslieferungen und der Versorgungssicherheit in Deutschland eine immer größere Rolle. Auch in diesen turbulenten Zeiten setzt sich ESWE Versorgungs AG setzt sich für eine sichere, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung der Bürgerinnen und Bürger ein. In diesem Sinne arbeiten wir aktuell auf Hochtouren, um uns auf ein mögliches Gasembargo russischen Erdgases und einer daraus resultierenden nationalen Gasmangellage bestmöglich vorzubereiten. Details zur gegenwärtigen Lage finden Sie auf unserer Ukraine-Krise Infoseite.

Um eine unnötige Nachzahlung bei Ihrer Jahresverbrauchsabrechnung zu verhindern, empfehlen wir Ihnen Ihren Abschlag zu erhöhen. Dies können Sie bequem über unser Kundenportal durchführen.

Damit auch Sie mithelfen können die aktuelle Situation etwas zu entspannen, finden Sie auf unserer Website nützliche Energiespartipps zur Strom- oder Gasversorgung. Jede eingesparte Kilowattstunde schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Noch offene Fragen beantworten wir Ihnen gerne. Schreiben Sie uns an:
(Privatkunden)
(Geschäftskunden)

"EnergyRock" powered by ESWE

 
Heiße Bands stellen die ESWE-Halle unter Strom EnergyRock ist die Kult-Konzertnacht von ESWE Versorgung. Sie wurde bereits 2004 ins Leben gerufen - und lockt seitdem jedes Jahr begeisterte Fans in die regelmäßig ausverkaufte Christian-Bücher-Halle am ESWE-Gelände. Auf der Bühne standen schon Top Acts wie Manfred Mann's Earth Band, The Sweet, Slade oder The Tremeloes. 2017 gastierte die kanadische Band SAGA im Rahmen ihrer offiziellen Abschiedstournee bei EnergyRock.

"Wir sind stolz auf dieses Veranstaltungsformat, das längst über die Grenzen Wiesbadens hinaus bekannt geworden ist“, sagt Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG. „Als kommunal getragener Energiedienstleister sehen wir uns als Partner vor Ort, engagieren uns in Wiesbaden immer wieder im sozialen, sportlichen und kulturellen Bereich."

Zuletzt stand EnergyRock ganz im Zeichen des größten Rockereignisses aller Zeiten: Im August 1969 schufen Musiklegenden wie Jimi Hendrix, Janis Joplin, The Who, Santana und Joe Cocker während eines Open-Air-Festivals in Woodstock ein Stück Musikgeschichte. 2019 feierte Woodstock 50. Geburtstag – und wurde wieder lebendig! Denn was 400.000 Besucher vor einem halben Jahrhundert auf den Weidefeldern eines amerikanischen Milchbauern erlebten, kam in die Christian-Bücher-Halle: EnergyRock holte die LOVE AND PEACE REVUE auf die Bühne.

Mit siebenköpfiger Band, Solisten, Darstellern, Tänzern und einem Erzähler bot die Revue zweieinhalb Stunden Musik pur mit den besten Songs aus jener irren Zeit – natürlich live gespielt. Am Start waren dabei große Namen der hessischen Musikszene: Peter Osterwold und Ali Neander (Rodgau Monotones), Achim Dürr (Neue Philharmonie Frankfurt), Fips Schmidt (Glitter Twins), Andy Kirchner (ABCD und Hot Stuff), Danny June Smith (Country-Star), Volker Rebell (Kultmoderator), Olaf Mill (Flatsch, Comedian), Jürgen Schwab (Singer-Songwriter, Moderator), Jessica Born (Bluesgöttin) und etliche mehr...

Voller Energie ging's auch im Vorprogramm zu! Denn als Eisbrecher stürmten erneut TOWNWORKER die Bühne. Die Hausband von ESWE Versorgung spielte bereits als Vorgruppe von Manfred Mann oder SAGA und zelebriert Rock-Klassiker zum Mitsingen, Abtanzen und Feiern.

Nach den pandemiebedingten Ausfällen 2020 und 2021 hat ESWE Versorgung sich aufgrund der aktuell weiter ansteigenden Fallzahlen schweren Herzens entschieden, auch 2022 kein EnergyRock stattfinden zu lassen. Wir hoffen aber auf gebündelte Rock-Energie in 2023!

Rückblick in Bildern

Ihr Ansprechpartner

Frank Rolle
Frank Rolle
Unternehmenssprecher
Fon  0611 780-2140
Fax  0611 780-2340
Mail senden
ESWE hat die Nase vorn
ESWE Versorgung immer fair!
ESWE ist TOP-Lokalversorger
ESWE begeistert durch digitale Kundennähe
TÜV Süd zertifiziert Zufriedenheit von ESWE-Kunden
ESWE unterstützt Naturschutz-Projekte von Naturefund
ESWE Energiemix - atomstromfrei seit 2007
klima-neutrales Erdgas