Störungen
Kontakt
Gas-, Wasser- und Fernwärmestörungen 0611 780-2201 (bei GASGERUCH 112)
Stromstörung (sw netz) 0800 145-3201
Störung Straßenbeleuchtung Kontakt

Informationen zu Gaspreisen: Gasbeschaffungsumlage, Mehrwertsteuersenkung auf 7 %

Die Erdgaspreise steigen bereits seit Spätsommer 2021 dramatisch an und erreichen nun aufgrund der wirtschaftlichen und politischen Lage in Europa Höchststände. ESWE Versorgung erhöht ab 1. Oktober 2022 für alle Gas-Tarife den Arbeitspreis. Der Grundpreis verändert sich nicht.

Drei wichtige Fakten, warum Erdgas so teuer wird:

  • Aufgrund der Pandemie sind die Nachfrage und das Angebot nach Rohstoffen zurückgegangen. Der seit Sommer 2021 wieder weltweit ansteigende Energiebedarf sorgt seitdem für einen deutlichen Preisanstieg des Erdgases am Beschaffungsmarkt.
  • In Folge der politischen Spannungen im Osten Europas sind die Gaslieferungen aus dieser Region stark zurückgegangen. Erdgas wird zu einem knappen und extrem teuren Gut!
  • Für Europa ist es wichtig, unabhängiger von russischen Energie-Importen zu werden und Erdgas über andere Bezugsquellen zu beschaffen. Aktuell verschärft dies die Situation zusätzlich.

Wichtig zu wissen!
In einer Pressekonferenz vom 29. September 2022 hat die Bundesregierung folgendes bekannt gegeben:

  • Die sog. Gasbeschaffungsumlage in Höhe von 2,419 ct/kWh netto ab 1. Oktober 2022 wird nicht eingeführt!
    Wir haben die Arbeitspreise unserer Gasprodukte mit Preisstand ab 1. Oktober 2022 entsprechend gesenkt.
  • Die Mehrwertsteuer von aktuell 19 % wird ab 1. Oktober 2022 für Erdgas und Wärme auf einen reduzierten Steuersatz von 7 % gesenkt. Den reduzierten Steuersatz werden wir für den Zeitraum ab 1. Oktober 2022 bei der Jahresverbrauchsabrechnung berücksichtigen.

Wir setzen die genannten Änderungen automatisch um. Sie brauchen sich nicht weiter zu kümmern.

Informationen zur Gasversorgung in Zeiten des Ukraine-Krieges

Durch die aktuelle Lage in der Ukraine spielt die Frage nach russischen Gaslieferungen und der Versorgungssicherheit in Deutschland eine immer größere Rolle. Auch in diesen turbulenten Zeiten setzt sich ESWE Versorgungs AG setzt sich für eine sichere, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung der Bürgerinnen und Bürger ein. In diesem Sinne arbeiten wir aktuell auf Hochtouren, um uns auf ein mögliches Gasembargo russischen Erdgases und einer daraus resultierenden nationalen Gasmangellage bestmöglich vorzubereiten. Details zur gegenwärtigen Lage finden Sie auf unserer Ukraine-Krise Infoseite.

Um eine unnötige Nachzahlung bei Ihrer Jahresverbrauchsabrechnung zu verhindern, empfehlen wir Ihnen Ihren Abschlag zu erhöhen. Dies können Sie bequem über unser Kundenportal durchführen.

Damit auch Sie mithelfen können die aktuelle Situation etwas zu entspannen, finden Sie auf unserer Website nützliche Energiespartipps zur Strom- oder Gasversorgung. Jede eingesparte Kilowattstunde schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Noch offene Fragen beantworten wir Ihnen gerne. Schreiben Sie uns an:
(Privatkunden)
(Geschäftskunden)

Das ESWE-Wasserglas

Die Gewinner für das Wasserglas 2022 stehen fest

Die Wasserglas-Jury mit den Gewinner-Motiven 2022 (v. l.): Robert Hammann (Leiter ESWE-Wasserstand), Sabine Stang (Mediengestalterin Wiesbadener Kurier), Ralf Schodlok (Vorstandsvorsitzender ESWE Versorgungs AG), Anke Auen (Unternehmenskommunikation ESWE Versorgung), Frank Rolle (Leiter Unternehmenskommunikation ESWE Versorgung) und Sina Schreiner (Stellvertretende Leiterin Lokalredaktion Wiesbaden Wiesbadener Kurier).

Wiesbadener Künstlerin überzeugt Jury mit hoffnungsvollem Motiv

Endlich wieder Rheingauer Weinwoche! Die Landeshauptstadt freut sich auf die „längste Weintheke der Welt“ – auch unter besonderen Umständen. Das zeigt sich beim diesjährigen ESWE-Sammelglas: Es überrascht mit einer Aufforderung voller Hoffnung.

Insgesamt 48 Motive für das Wasserglas zur Weinwoche schickten Bürgerinnen und Bürger ein. Eigentlich sollte das Wiesbadener „Jahr des Wassers“ im Vordergrund stehen. Aber in einer Welt, in der nichts mehr ist wie es noch vor wenigen Monaten war, fand sich der Krieg in der Ukraine thematisch immer wieder unter den Vorschlägen.

„Make Wein not war“ steht dementsprechend auf dem Gewinnermotiv von Andrea Salisch, für das sich die sechsköpfige Jury nach intensiven Beratungen entschieden hat. Zu dieser Jury gehört auch Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG. Er sagt: „Die aktuelle Lage beschäftigt uns alle. Mit ihrem Design ist es Andrea Salisch in einer bedrückenden Zeit voller Leid und Tragödien gelungen, ein Zeichen der Zuversicht zu setzen.“ 

Die Künstlerin konnte 2014 schon einmal mit einem Entwurf überzeugen. Damals malte sie bunte Märchenwesen vor Wiesbadener Wahrzeichen. Für ihr aktuelles Gewinnermotiv wird die Wiesbadenerin nun mit einem Preisgeld von 500 Euro belohnt. Darüber hinaus bekommt sie zwei Kästen „ihrer“ Gläser geschenkt.
Auf den zweiten Platz wählte die Jury eine Idee von Michael Spengler. Der Designer gestaltete eine Hommage an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ESWE Versorgung, die sich an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr um die Wasserleitungen in der hessischen Landeshauptstadt kümmern. Er erhält für seine Arbeit 250 Euro.

Die Drittplatzierte Stefanie Menke nimmt ebenfalls den Ukraine-Krieg auf. Für ihre Friedenstaube über fließendem Gewässer bekommt sie 150 Euro.

Das ESWE-Wasserglas 2022 wird in einer limitierten Auflage von 3000 Stück produziert. Zu bekommen ist das Sammelobjekt am Wasserstand von ESWE Versorgung zwischen dem 12. und 21. August gegen eine Spende von 1 Euro – solange der Vorrat reicht. Der gesamte Erlös geht in diesem Jahr, passend zum Motiv, an ein Hilfsprojekt zugunsten Notleidender des Ukraine-Krieges.

Downloadbereich

Wichtig für alle Teilnehmer: Das ESWE-Logo finden Sie oben links auf dieser Seite.

Ihre Ansprechpartnerin

Anke Auen
Anke Auen
Unternehmenskommunikation
Fon  0611 780-2399
Fax  0611 780-3530
Mail senden
ESWE hat die Nase vorn
ESWE Versorgung immer fair!
ESWE ist TOP-Lokalversorger
ESWE begeistert durch digitale Kundennähe
TÜV Süd zertifiziert Zufriedenheit von ESWE-Kunden
ESWE unterstützt Naturschutz-Projekte von Naturefund
ESWE Energiemix - atomstromfrei seit 2007
klima-neutrales Erdgas